Zilly-Altes Guts/-Herrenhaus im Dorfkern/ Sanierungsobjekt

  • 38835 Zilly
  • Baujahr 1900
  • Wohnfläche 433,0 m²
  • Grundstück 831,0 m²
  • Anzahl Zimmer 21
  • Objektnummer 2021- 3
Erstellt am: 2021-03-10 20:53:21
Zuletzt geändert: 2021-04-09 13:53:01
Objekt / Online - Nr. 2021- 3
Vermarktung kauf
Objektart haus

Ausstattung

Objektzustand / Energiepass

Baujahr1900
Energieausweis ist in Bearbeitung

Objekttitel

Altes Guts/-Herrenhaus im Dorfkern/ Sanierungsobjekt

Lage

Zilly ist eine Ortschaft im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt.
Der Ort liegt 8 Kilometer ostsüdostwärts von Osterwieck und 17 Kilometer westnordwestlich der Kreisstadt Halberstadt im nördlichen Vorharzgebiet zwischen Fallstein und Huy. Durch die Lage an der B 244 ist Zilly in Richtung Süden direkt an Wernigerode angebunden.

Geschichte
Ortsbildprägend ist die Wasserburg, deren Ursprünge in das frühe 14. Jahrhundert reichen und die durch Matthias von Oppen ab 1595 zu einem landwirtschaftlichen Mustergut umgewandelt wurde. Heiketalwarte, ein 1280 errichteter früherer Wartturm steht 3,5 Kilometer nordöstlich von Zilly am Westrand des Huy.
Neben der Burg entstanden im 19. Jahrhundert ortsbildprägende Großbauernhöfe.

Ausstatt_beschr

Weitere umfangreiche Fotos werden gern auf Anfrage zusenden.
Wir führen immer ein ausführliches Erstgespräch, um die Besonderheiten der Gebäude, Lage und Erwerbsbedingungen mit dem Interessenten zu erörtern.

Durch die fehlende Heizung, umfangreiche Erneuerung der Technik, wie Elektro, Sanitär und Austausch oder Wiederherstellung der Fenster ist dieses Haus als Sanierungsobjekt etwas für Menschen, die die Herausforderung lieben, einem alten Haus seinen ursprünglichen Charme zurückzugeben.

Objektbeschreibung

Leben im Unesco Global Geopark.
Zilly, der Ort mit 1075 Jahren Geschichte, liegt mitten in der hügeligen Landschaft des Vorharzes und mittendrin im Dorf liegt dieses alte Herrenhaus.
Um die Wasserburg herum, die erstmal 940 erwähnt wurde, hat sich das Dorf entwickelt, das zahlreiche alte Fachwerkhäuser und landestypische Bauten aufweist. Am kleinen Dorfanger in der Schienenstraße liegt dieses alte Haus, das einst als repräsentatives Wohnshauses einer großen Hofanlage errichtet wurde.
Der massive Sandsteinsockel bildet die Basis für das mächtige Haus mit den Original verzierten Holzfenstern und den beiden großen Wohnräumen im Erdgeschoß, die noch echtes Tafelparkett, massive Dielen und teilweise Stuck aufweisen. Auch die Küche kann zum Renovieren mit alten Fliesen und Intarsien dienen, die in das neue Konzept einbezogen werden können.
Alternativ könnten auch beide Etagen separat entwickelt werden, so dass die Nutzung für 2 Parteien möglich ist, oder aber auch eine Konzeptionierung mit mehreren Zimmern als Wohngemeinschaft oder als Pension denkbar ist. Kreative Köpfe sehen sogleich auch die Idee, das Atelier, Galerie, Büro mit Wohnen zu verbinden.
Sicherlich erfordert das Haus als Sanierungsobjekt einiges an Arbeit und Engagement - aber die Selbstverständlichkeit, mit der das Gebäude den Platz uns Straßenraum an dieser Stelle im Dorf in Anspruch nimmt, zeigt seine frühere Bedeutung und
fordert heraus, dem Haus seinen Anspruch auf das Besondere wiederzugeben.

Keine Dokumente vorhanden

Gravatar
HORSTBRINK IMMOBILIEN